Willkommen in Muldenstein

Erdbebenstation

Als erstes mchte ich mich bei Herrn Rapsilber und der Uni Leipzig bedanken, die uns das Darstellen des Seismogrammes und der Bilder gestatten.

Im Gebude der MIDEWA, dem "Hochbehlter", befindet sich die
Erdbebenstation Muldenstein. Das ist die dritte landeseigene Erdbebenstation des Landesamtes fr Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt.
Im Untergeschoss des Gebudes sitzt das Seismometer, welches ber das Betonfundament mit dem Fels verbunden ist. In der oberen Etage befindet sich die  Rechentechnik. ber Mobilfunk ist die Station erreichbar.

ber die Buttons erreichen wir verschiedene Informationen:

Tagesplot:
Das Bild ist der fortlaufende "Schrieb" der Station. Oben links beginnt er bei 0 Uhr. Die Zeit ist die UTC, das heit "Greenwich Zeit". Wir sind normal eine Stunde weiter, zur Sommerzeit 2 Stunden. Wenn wir mit dem Mauszeiger ber das Seismogramm fahren, werden beide Zeiten angezeigt.
Das Seismometer wackelt mit Grundrauschen vor sich hin und das Bild wird alle 7-10 min aktualisiert.
Bei einem Erdbeben sehen wir den Ausschlag zu der Zeit, wenn die Wellen am Seismometer ankommen. Um zu erkennen wo das Beben war, muss man in die Internationalen Ereignislisten (Weltweit) gucken.

Weltweit:
Wir whlen einen Dienst aus z.B. "International-Deutschland (GFZ-Potsdam)".
Die sich ffnende Liste zeigt nach Uhrzeit sortiert (UTC), wo es ein Erdbeben gab. Je nach Entfernung vergehen bis zum Eintreffen der Wellen am Seismometer bis zu 21 min.
uni-leipzig
Die Website des Seismo-Verbundes Mitteldeutschland mit seinen Partnern. Hier kann man explizit nach einzelnen Stationen und Tagen suchen.
Rechts das Krzel der Station suchen und oben mit Datum eintragen und suchen lassen.



Erdbebenstation im Hochbehlter
 das Seismometer
die Rechentechnik